SE – Somatic Experiencing


SE – Somatic Experiencing ist ein körperorientierter Ansatz einer Psychotherapie zur Lösung von traumatischem Stress. Ein Trauma ist nicht das Ereignis, sondern eine körperliche Reaktion auf das Ereignis, die psychosomatische Beschwerden, innere Konflikte und Probleme im privaten und beruflichen Umfeld auslösen kann. Eine Behandlung erfolgt ohne erneutes Durchleben des TraumasSE  hilft u.a. gegen Angststörungen,  Panikattacken, Platzangst (Agoraphobie), Depression, usw.  Als Hilfsmittel dafür arbeite ich mit der Trauma-Therapie SE® nach Peter Levin und mit Kinesiologie sowie mit einer Kombination aus beiden Verfahren.  

Beide Verfahren sind besonders sanfte und einfühlsame Möglichkeiten seelische Probleme behutsam zu bearbeiten. Diese Psychotherapie arbeitet mit im Körper gespeicherten Auswirkungen der Ereignisse – in ganz kleinen Schritten. Dabei wird eine Konfrontation mit dem Geschehenen vermieden.

Ursache von Traumen können Stürze, Operationen, Verlust eines nahen Menschen oder Unfälle sein. Oder es war vielleicht schwere Krankheiten, Missbrauch, Gewalt und Bedrohung, Katastrophen oder Krieg. Das sind überwältigende Erlebnisse, die Nervensystem und Körper verletzen. Was geschehen ist, ist geschehen und lässt sich nicht wieder rückgängig machen. Aber Verletzungen, die sie in Ihrem Nervensystem und Körper verursacht haben, lassen sich heilen. Die Verarbeitung solcher Erlebnissen erfordert  therapeutische Hilfe. SE arbeitet mit der dafür notwendigen, besonderen Behutsamkeit. 

Somatic Experiencing – für ein schöneres Leben

Ein traumatisierendes Erlebnis kann dazu führen, dass die vom Körper im Alarmzustand zum Überleben bereit gestellte Energie vom Nervensystem nicht aufgelöst wird. Die meisten Therapiemethoden berücksichtigen nicht diese Reaktionen in Körper und Nervensystem. Der Organismus reagiert weiterhin auf die Bedrohung der Vergangenheit. Die in der Gegenwart zu beobachtenden Reaktionen, Verhaltensmuster, Überzeugungen, Gedanken und Gefühle der Person sind noch mit den Erfahrungen der Vergangenheit gekoppelt. Daher entstehen für die Betroffenen oft verwirrende und beängstigende psychische und somatische Symptome. Diese zeigen sich eventuell erst Jahre später. Sie können als Übererregbarkeit, Überaktivität, jähzornige Wutausbrüche, Ängste, Panik, Depressionen, Gefühle von Entfremdung, Konzentrationsstörungen, Bindungsunfähigkeit, Schlafstörungen, Erschöpfung, chronische Schmerzen, Migräne, Nacken- und Rückenprobleme, Probleme mit dem Immunsystem, Burnout uvm. auftreten.

SE – Somatic Experiencing: „Ein Trauma ist die am meisten vermiedene, ignorierte, verleugnete, missverstandene und unbehandelte Ursache menschlichen Leidens. … Bei einem Trauma geht es kurz gesagt um den Verlust der Verbindung zu uns selbst, zu unserm Körper, zu unseren Familien, zu anderen Menschen und der uns umgebenden Welt.“  (Peter Levin, 2013: Vom Trauma befreien)

Kinesiologie ist eine moderne Methode, das Wissen des Körpers zu nutzen. Sie kann die Ursachen für bestimmte Verhaltensweisen, Ängste, Gefühle oder Blockaden herauszufinden. Mit Hilfe des sanften Muskeltestes (Biofeedback) werden die in den Zellen gespeicherten Informationen zugänglich gemacht. Nutzen Sie diese Möglichkeit für ein besseres körperliches und geistiges Wohlbefinden zu nutzen.

Haben Sie Fragen? Nehmen Sie Kontakt auf.

Sie finden mich in Ottersberg, das gut von Sottrum, Posthausen, Oyten, Achim und auch von Bremen erreicht werden kann. Siehe Anfahrt